Ausbildungen

Die EBT-Ausbildung – für die Kontinenztherapie

ebt-ausbildung-irene-lang-reevesDas EBT-Training (Einzelbehandlungen Beckenboden Therapie nach Diagnose) ist dem modernen evidenzbasierten Ansatz in der Medizin verpflichtet. Es ist ein kompaktes Trainingsprogramm für den Beckenboden in der Kontinenztherapie.

Seit vielen Jahren arbeite ich mit Karin Schlee zusammen. Sie arbeitet seit über 25 Jahren in der Kontinenztherapie und ist mit allem vertraut, was “da unten” an Unbillen vorliegen kann. Was unsere Arbeit verbindet, ist der Ansatz, das Training auf den Alltag der Betroffenen abzustimmen – der Beckenboden muss in Bewegung kommen und das Training muss umsetzbar sein.

Sie erhalten ein in jahrelanger Praxis erprobtes Konzept mit Leitlinien zur Behandlung der verschiedenen Inkontinenzformen. Damit können Sie gezielt nach Diagnose behandeln – mit spezifischen und hochwirksamen Übungen.

ebt-ausbildung-biofeedback-dscf0661Physiotherapeutinnen schätzen am EBT-Training die präzise und praxisorientierte Herangehensweise, die in einem kompakten Seminar von 3 Tagen zu erlernen ist. “In meiner letzten Beckenboden-Ausbildung blieb kaum Zeit für Übungen, weil die als bekannt vorausgesetzt wurden. Ich will aber wissen, wie ich konkret mit einem Patienten vorgehen kann und ein sicheres Gefühl dabei haben.”

Andere Therapeutinnen und Kursleiterinnen suchen die Vertiefung ihrer Beckenboden-Kenntnisse und Fähigkeiten: “Ich gebe Präventionskurse. Aber jedesmal sind mindestens drei Frauen dabei, die richtig ernste Probleme haben. Darum möchte ich mich besser auskennen und gezielte Übungen haben, auch wenn ich vermutlich keine Einzeltherapie machen werde.”

  • Angepasstes Training: Eine junge Mutter mit leichter Harninkontinenz braucht ein anderes Übungskonzept als ein Mann nach einer Prostata-Operation oder eine 80-jährige, unbewegliche Patientin mit Senkungsbeschwerden.
  • Medizinisch abgesichert: Sie kennen das volle Therapiespektrum der Kontinenztherapie und können einschätzen, wann eine Operation sinnvoll ist, bei welchen Krankheitsbildern Biofeedback und Elektrostimulation angezeigt sind, und lernen letztere anzuleiten.

dscf0639Der Kurs ist enorm intensiv und sehr kompakt, den wir halten ihn zu zweit mit nur 6 – 8 Teilnehmerinnen. Etwa 50 % der Kurszeit entfallen auf die Praxis – in der Sie kontinuierlich paarweise Therapeut und “Patient” sind. Sie leiten alle Übungen selbst an und führen sie unter Anleitung durch. Dabei überprüfen Sie konsequent durch Palpieren, ob der “Patient” die Übungen auch korrekt durchführt. Biofeedback und Elektostimulation werden ebenfalls vorgestellt und mit Leihgeräten z.T. ausprobiert. Außerdem lernen Sie konkrete Trainingspläne für verschiedene Patienten zu erstellen – so dass Sie nach der Ausbildung sofort beginnen können, mit der Methode zu arbeiten.

Die drei Kurstage schließen mit einer Prüfung ab und Sie können ihr Zertifikat danach gleich mit nach Hause nehmen.

Leitung: Karin Schlee und Irene Lang-Reeves

Nächste Möglichkeit: 10. bis 12. November 2017, Gauting, Freitag 14 – Sonntag 16 Uhr, 330 – 540 €

Vertiefte Informationen zur BiB- und EBT-Ausbildung als PDF

Zur Anmeldung