Allgemein

Die BiB-Tipps – zum Erinnern und Vertiefen

BiB-Tipps – der aktive Beckenboden braucht Aufmerksamkeit

“Man müsste halt immer dranbleiben!” Wie oft habe ich diese Klage gehört. Klar, das Leben ist viel zu aufregend (und oft aufreibend) um immer an diesen Beckenboden zu denken. Die BiB-Tipps sind entstanden als mein Service für alle, die bei mir Kurse, Einzelstunden oder eine Ausbildung absolviert haben und für Erinnerung und Ermunterung dankbar sind.

Die BiB-Tipps finden sich nicht in meinen Büchern, sind also echte Extras. Einige davon sind Übungen aus anderen Bereichen, bei denen der Beckenboden natürlich keine Erwähnung findet. Aber total wichtig ist! Denn über die aktive Körpermitte erreiche ich eine Aufspannung des ganzen Körpers, die stabilisiert und bewirkt, dass sich die Bewegungen besser anfühlen, kraftvoller und wirksamer sind.

Das gilt im Besonderen auch für die Alltagsbewegungen, die in vielen der BiB-Tipps beschrieben werden. Mir ist sehr an physiologischen Bewegungen gelegen, der Körper soll nichts unnatürliches machen müssen. Und die “Lust an der Kraft” ist eine gute Orientierung, wenn man wissen will, ob man auf der richtigen Fährte ist.

Jedem Newsletter, den ich alle zwei Monate verschicke, füge ich einen meiner BiB-Tipps bei und hier auf dieser Seite finden sich jeweils die letzten drei.

BiB-Tipp 5 / 2017: Federleicht sitzen

Federleicht sitzen

Aus den BiB-Tipps: Federleicht sitzen

Weniger Sitzen wäre toll. Das zweitbeste ist, immer mal wieder innere Aufrichtung und Bewegung ins Sitzen zu bringen.

Im aktuellen BiB-Tipp diesmal:

Kleine, feine und starke Übungen mit viel Hinspüren für garantierte Leichtigkeit.

Zum Anschauen und Ausdrucken hier klicken.

 

BiB-Tipp 6 / 2017: Ein Tänzchen für einen aktiven Beckenboden

Die Schrittstellung kann man gar nicht oft genug einüben.

Im aktuellen BiB-Tipp diesmal:

Eine nette Variation mit Stuhl.

Zum Anschauen und Ausdrucken hier klicken.

 

 

BiB-Tipp 1 / 2018: Popo-Spaziergang

Eine wundervolle Übung, um das Becken zu mobilisieren – und es auf vielfältige Weise zu erspüren.

Zum Anschauen und Ausdrucken hier klicken.