Praxis

Beckenbodentherapie und -training

beckenboden-praxis-dscf0127Ein guter Beckenboden trägt Sie durchs Leben

Sie wissen, dass Sie dringend etwas für Ihren Beckenboden tun sollten, haben aber nicht viel Zeit? Oder Sie haben schon geübt, sind sich aber nicht sicher, es richtig zu machen? Vielleicht haben Sie auch stärkere Beschwerden, die Sie unbedingt bessern möchten? Ich biete Ihnen eine nachhaltige Beckenbodentherapie an, maßgeschneidert für Ihre Bedürfnisse.

Gerne können Sie auch zu einer Einzelstunde kommen, wenn Sie mit mir besprechen möchten, was in Ihrer „Unterleibsgeschichte“ überhaupt ansteht. Mein Ziel als Therapeutin ist es, Sie sobald als möglich fit zu bekommen und ihre Lebensqualität zu verbessern.

Ein effektives Beckenbodentraining muss nicht aufwendig sein. Vier Sitzungen sind in vielen Fällen ausreichend, um Ihnen einen soliden Start zu geben in ein beckenbodengesünderes Leben. Wenn Sie leichtere Beschwerden haben, kann ein Alltagstraining bereits ausreichen.

Folgende Vorgehensweise hat sich bewährt

Viele Frauen, die zu mir kommen, haben bereits einen Rückbildungskurs oder Beckenboden-Übungen absolviert. Andere möchten mit neu aufgetauchten Beschwerden zum ersten Mal eine Beckenbodentherapie beginnen. In jedem Fall gehe ich individuell auf Sie ein, aber der rote Faden ist immer gleich:

  • Präzise Wahrnehmung des Beckenbodens, unterstützt von meinen aufmerksamen Händen. Damit bekommen Sie sehr schnell Gewissheit, wie sich Ihre aktivierte Körperbasis anfühlt und Sie von innen her aufrichtet – und wie Sie Hilfsmuskulatur weglassen
  • Kraftübungsprogramm für Muskulatur und Bindegewebe, angepasst an Ihr Beschwerdebild und Ihre individuelle Lebenssituation
  • Gehen und Treppensteigen, ggf. Laufen – damit Sie in Zukunft Ihren Beckenboden mit jedem Schritt trainieren
  • Alltagsintegration – Heben, Tragen, Yoga, unauffällige Übungen fürs Büro und die Bushaltestelle, auch wieder speziell zugeschnitten auf Ihr tägliches Leben.

Nach jeder Stunde bekommen Sie einen individuellen, handgeschriebenen Trainingsplan, auf dem wir alles vermerken, was Ihnen dabei hilft, die Anregungen und Übungen auch zu Hause umzusetzen.

Bei diesen Beschwerdebildern ist Beckenbodentherapie erfolgversprechend

  • zur Behandlung und Prävention von Belastungsinkontinenz
  • bei Dranginkontinenz und überaktiver Blase in Kombination mit Verhaltenstraining
  • zur Behandlung und Prävention von Senkungen der Unterleibsorgane
  • zur Rehabilitation nach Unterleibsoperationen
  • bei Verspannungen im Beckenboden und Schmerzen im Unterleib
  • bei Rückenbeschwerden zur Stabilisierung von Haltung und Bewegung
  • als Teil der Geburtsvorbereitung und zur Rückbildung

Wenn Sie einmal richtig gelernt haben, Ihren Beckenboden zu aktivieren, können Sie es für immer. Und Sie trainieren im Alltag nebenbei.

Zur Terminvereinbarung