Alle Artikel in: Allgemein

BiB-Fortbildung 2018 – Faszientraining für den Beckenboden

Faszientraining für den Beckenboden – entscheidend bei Senkungen Die Laufschuhe wieder schnüren können – das ist für viele Frauen mit einer Senkung ein schier unerfüllbarer Traum. Denn zu stark ist das Druckgefühl nach unten beim Joggen. Für manche bedeutet Laufen ein einzigartiges Lebensgefühl, die beste Methode, den Kopf frei zu bekommen ode die Pfunde auf den Hüften in Schach zu halten – und der Verzicht auf diesen Sport bitter. Doch auch für Frauen, die bereitwillig aufs Nordic Walking umsteigen, oder sowieso nie viel mit dem Gerenne am Hut hatten, schränkt eine Senkung die Lebensqualität sehr ein. Dies kann auch schon junge Mütter vor dem 40. Lebensjahr betreffen! Fragt man nach den Geburtsverläufen, findet man häufig “Kristellern” (Unter dem Kristeller-Handgriff  ist der Druck auf den Oberbauch der Mutter durch das medizinische Personal bei der Geburt zu verstehen) oder “Sternguckerkinder” (Hintere Hinterhauptslage – wegen des ungünstigeren Winkels ist der Kopfquerschnitt größer, der durch das Becken hindurchtreten muss). Ihnen wird natürlich Beckenbodentraining empfohlen, doch viele haben bereits eine kräftige Muskulatur in ihrer Körperbasis. Das legt die Vermutung nahe, …

Überaktive Blase? Da hat man es manchmal eilig

Die überaktive Blase

Eine echte Plage für die Betroffenen Kennen Sie das? Sie kommen nach Hause und noch bevor die Haustüre in Sicht ist, überfällt Sie aus dem Nichts plötzlicher Harndrang. So dass Sie alles tun, um noch rechtzeitig auf die Toilette zu kommen. Und dabei ist Ihre Blase nicht mal wirklich voll! Auch bei anderen Gelegenheiten tritt dieses Phänomen auf. Eine überaktive Blase ist lästig, peinlich und oft richtig quälend. Sie sind nicht allein – auch wenn Sie das glauben sollten, da man über Blasenprobleme nicht gerne spricht. Die sogenannte “überaktive Blase” mit dem Leitsymptom “imperativer Harndrang” tritt bei bis zu 50 % aller Frauen in und nach den Wechseljahren zumindest in leichter Form auf. “OAB” für “overactive Bladder” ist ein Kürzel, das von Ärzten häufig notiert wird. Aber das tröstet nicht wirklich. Die überaktive Blase lässt sich medikamentös mit Anticholinergika behandeln. Leider haben diese Mittel erhebliche Nebenwirkungen und empfehlen sich daher nur in schweren Fällen. Wenn es bei Ihnen “noch nicht so schlimm, aber sehr lästig” ist, dann kann Ihnen ein konzentriertes Verhaltenstraining mit großer Wahrscheinlichkeit …

Teilnehmerinnen Beckenboden-Alltagstraining für Hebammen

BiB-Fortbildungen für Hebammen

Beckenboden-Alltagstraining für Hebammen – Intensivkurs Jede Frau, die ein Kind bekommen hat, weiß inzwischen, dass Rückbildungsgymnastik nach der Schwangerschaft wichtig ist. Trotzdem werden Übungen oft vernachlässigt, weil die Mütter einfach keine Zeit dafür finden. Wenn man doch nur im täglichen Leben nebenbei trainieren könnte! Genau das vermittelt diese Ausbildung im Beckenboden-Alltagstraining für Hebammen: Ein rundum praxistaugliches Alltagstraining, das sich nicht in den üblichen Tipps erschöpft, sondern natürliche und gesunde Bewegungsgewohnheiten vermittelt und einübt. Damit die jungen Mütter beckenbodengesund durch die Zeit des „Kinderkriegens“ kommen und für später vorbeugen. Dieses Training ist eine sinnvolle Ergänzung und Erweiterung der klassischen Rückbildungsgymnastik – „die Rübi nach der Rübi“. Darüberhinaus bietet das Beckenboden-Alltagstraining für Hebammen auch für die Geburtsvorbereitung wichtige Aspekte. Schwangere profitieren insbesondere vom Haltungstraining, um Rückenschmerzen vorzubeugen. Und  für eine problemlose Spontangeburt ist ein bewegliches Becken eine wichtige Voraussetzung. Inhalte dieser Fortbildung: Wahrnehmung des aktiven Beckenbodens im Sitzen, Stehen und in Bewegung gesunde Körperdynamik – Teilschritte natürlicher Bewegungen einüben Haltungstraining für Beckenboden und Rücken Gehen und Treppen steigen mit federnder Grundspannung Alltagsübungen für die Bushaltestelle, den Schreibtisch …

Die BiB-Tipps – zum Erinnern und Vertiefen

BiB-Tipps – der aktive Beckenboden braucht Aufmerksamkeit “Man müsste halt immer dranbleiben!” Wie oft habe ich diese Klage gehört. Klar, das Leben ist viel zu aufregend (und oft aufreibend) um immer an diesen Beckenboden zu denken. Die BiB-Tipps sind entstanden als mein Service für alle, die bei mir Kurse, Einzelstunden oder eine Ausbildung absolviert haben und für Erinnerung und Ermunterung dankbar sind. Die BiB-Tipps finden sich nicht in meinen Büchern, sind also echte Extras. Einige davon sind Übungen aus anderen Bereichen, bei denen der Beckenboden natürlich keine Erwähnung findet. Aber total wichtig ist! Denn über die aktive Körpermitte erreiche ich eine Aufspannung des ganzen Körpers, die stabilisiert und bewirkt, dass sich die Bewegungen besser anfühlen, kraftvoller und wirksamer sind. Das gilt im Besonderen auch für die Alltagsbewegungen, die in vielen der BiB-Tipps beschrieben werden. Mir ist sehr an physiologischen Bewegungen gelegen, der Körper soll nichts unnatürliches machen müssen. Und die “Lust an der Kraft” ist eine gute Orientierung, wenn man wissen will, ob man auf der richtigen Fährte ist. Jedem Newsletter, den ich alle zwei …

Rückmeldungen - danke für die Blumen

Rückmeldungen zu Kursen, Einzelarbeit, Büchern…

Hier einige Rückmeldungen meiner TeilnehmerInnen und PatientInnen Liebe Frau Lang-Reeves, das Einzeltraining für meinen Beckenboden hat mir sehr gut geholfen. Bereits durch die Übungen der ersten Stunde, die ich in meiner Freizeit weiterübte,  waren meine Inkontinenzbeschwerden weg. Nach den weiteren Stunden kann ich nun meinen Beckenboden wieder besser wahrnehmen, verschiedene Übungen machen und achte auf  meine Körperhaltung. Besonders gefällt mir, dass bei den Übungen der Humor nicht zu kurz kommt. Danke für Ihre freundlichen, wertschätzende und ganzheitliche Arbeit! Gabriele Ochse, München, Mai 2018 Vielen Dank für den letzten Sonntagskurs. Es war für mich wie ein Frühlingserwachen nach einem langen Winter, endlich wieder was spüren, anstrengend und zugleich total entspannend und von einem Glücksgefühl durchströmt. Evi, München, März 2018 Ihr Buch Beckenboden hat mich wirklich begeistert und ich bin dabei meinen Bewegungsaparat aktiv mit dem Beckenboden anzusprechen. Frau Lang-Reeves ihr Buch ist wirklich einfach, gut und anschaulich geschrieben und gibt mir die weitere Motivation auch nach meinem Rückbildungskurs an meinem Beckenboden zu arbeiten. Auf sie gestoßen bin ich durch meine Hebamme. Ich hoffe, dass sie zusammen …

Irene Lang-Reeves vor der Lehrtafel bei einer der Beckenboden Fortbildungen

Weitere Beckenboden Fortbildungen

BiB-Fortbildung Faszien Faszien sind derzeit ein großer Trend im Trainingsbereich – und ein höchst Überfälliger. Grund genug, es auch ins Beckenbodentraining zu integrieren – zudem sich dadurch unsere Basisarbeit noch abwechslungsreicher gestalten lässt! Ich habe Faszienarbeit mittlerweile in Einzeltherapie und Kursen fest aufgenommen – „Gut gehen“ ist z.B. eine spannende Kombi zwischen Geh-Training mit eingestreuten Faszienübungen. Die Resonanz ist durchweg positiv. Das normale Faszientraining berücksichtigt allerdings nicht die besonderen Belange der Frauen, die einen schwachen Beckenboden haben. Erkenntnisse und Erfahrungen, wie Beckenboden- und Faszienarbeit zusammengehen, biete ich auch dieses Jahr wieder als Fortbildungen an – am Samstag mit Elisabeth Fritzsch zusammen, einer Spezialistin auf diesem Gebiet. Kursort Gauting, 8. / 9. März 2019 Mehr Informationen Starke Verbindungen! Beckenboden in Bewegung steht als Methode für sich allein, integriert sich aber auch hervorragend in anderen Körpertherapien, Bewegungsschulen und natürlich in die Arbeit der Hebammen. Gerne stehe ich auch für InHouse-Schulungen zur Verfügung und passe mein Übungskonzept den jeweiligen speziellen Anforderungen an.     Die BiB-Ausbildung im Medi-AbC Das mediABC in Nürnberg hat mein BiB-Training seit drei Jahren …

Symbolbild zu Beckenbodenausbildungen Feedback

Feedbacks zu den BiB-Ausbildungen

Von Körper- und Physiotherapeutinnen, Yoga-Lehrerinnen und Hebammen Die Faszienfortbildung bei Irene war genauso, wie eine Fortbildung sein soll: informativ und abwechslungsreich und – sie hat Spaß gemacht! Theorie wechselte mit Praxis ab, letztere wiederum mal energie geladen, mal ruhig und zum Hinspüren. Partnerübungen, eine Einheit in freier Natur, Literaturhinweise sowie Austauschphasen mit der ganzen Gruppe machten diese Fortbildung sehr stimmig. Jeanette Büchner, Oktober 2018 BiB-Fortbildung “Faszien im Beckenbodentraining”, 19. – 20. 10. 2018 Sehr informativer, gut strukturierter Kurs. Kurze, prägnante theoretische Einführung. Ausführlicher praktischer Übungsteil mit zahlreichen sehr differenzierten, bestens erklärten und angeleiteten Übungen unter Berücksichtigung vielfältiger Gesichtspunkte. Die Inhalte können sehr gut in bestehende Übungsprogramme integriert werden. Die beiden Referentinnen sehr kompetent, gleichzeitig sympathisch und schwungvoll, einander bestens ergänzend. Die zahlreichen Fragen der sehr interessierten Teilnehmerinnen wurden eingehend berücksichtigt und diskutiert. Zusammenfassend kann ich diese Fortbildung im Rahmen des BiB-Programms als vertiefende Ergänzung zu Basiskurs und Aufbaukurs nur wärmstens empfehlen! Irene Höpfel, Linz, Oktober 2018 Liebe Irene, danke für deine belebenden Weiterbildungen, sie sind für mich immer wieder sehr erfrischend, lebendig, bereichernd und sehr …

Beckenboden in Bewegung

Beckenboden in Bewegung

Beckenboden… Solange sie ordnungsgemäß funktioniert, nimmt man selten Notiz von ihr: Die Beckenbodenmuskulatur sorgt für Kontinenz, stützt die Unterleibsorgane und stabilisiert Becken und Rücken. So beginnt die Bekanntschaft mit dem Beckenboden meist mit einem Problem. Viele Frauen fühlen sich nach einer Schwangerschaft im Becken nicht mehr so stabil wie früher, oder behalten ein ‚Tröpfelproblem’ zurück. Ab den Wechseljahren setzt sich jede dritte Frau mit den Folgen einer Gebärmutter- oder Blasensenkung auseinander. Bei den Männern kann Inkontinenz nach einer Prostata-Operation auftreten. Und hinter einigen Prostata-, Potenz- und Rückenbeschwerden steckt ein zu schwacher oder verspannter Beckenboden. Und jetzt die gute Nachricht: Der Beckenboden besteht aus quergestreifter Muskulatur, die man trainieren kann wie andere Muskeln auch. Man muss sie nur finden und es tun. Doch bitte nicht durch regelmäßiges Anhalten des Harnstrahls. Gutes Training schult Sie darin, den Beckenboden wahrzunehmen, Kraftübungen korrekt auszuüben und richtig zu entspannen. Das tonisiert diese Muskulatur und baut sie auf. Mein Training Beckenboden in Bewegung konzentriert sich auf diese wesentlichen Aspekte: Die richtigen Muskeln gezielt zu trainieren, mit bewusst wenigen, aber präzise ausgeführten …

Video

Beckenboden in Bewegung – in Zusammenarbeit mit Brigitte Woman entstand diese Folge von 7 Übungsvideos Sollte oben statt eines Videos nur ein leeres Feld erscheinen, klicken Sie bitte hier